Archive for November, 2007

kurz – nah – weg(geworfen)

Freitag, November 30th, 2007

Gestern fand ich in der aktuellen ART die CD-ROM „kurz-nah-weg“ vor, ein Qualitätswerbemittel der DZT. Überraschend (um es einmal neutral zu formulieren) war dann aber, daß die DZT im Jahr 2007 eine CD-Rom herausgibt, die nur auf MS-Betriebssystemen läuft… Zumal die ART vermutlich einen höheren Anteil an MAC-NutzerInnen als gewöhnlich hat – ob die Beilage […]

Gut gegeben

Mittwoch, November 21st, 2007

Der hochgeschätzte Kaspar König1 in einer Diskussionsrunde am 6.11.2007 im Schauspielhaus: In dieser beschissenen verkackten Stadt will niemand für die Kultur einstehen. Mehr ist dazu nicht zu sagen. so entnehme ich es der aktuellen stadtrevue ↩

Jean Paul

Mittwoch, November 14th, 2007

Erstes Vorwort1 Es sei heute an seinem Todestag an einen Autor erinnert, in dessen Werk der Tod ein so wichtiges Motiv ist. Traueranzeige Vor 182 Jahren endete das Leben eines außerordentlich produktiven Autors Jean Paul2, dessen Textmassen nicht abschrecken sollten. Abschweifung Wer nicht gleich ein Buch nehmen möchte und sich dem Lesen ergeben, der sei […]

Ein schöner Beitrag zur Haptik des Papiers

Sonntag, November 11th, 2007

Nach einer etwas heftigen Arbeitsphase, die mich weltblind gemacht hat, genieße ich jetzt Lesen im NetNewsWire; sehr gut gefiel mir Don Alphonsos Beitrag Blogs! Buch Blog » Eine kleine Geschichte von der Haptik des Papiers: Ich weiss nicht genau, wie hoch die in die zigtausende gehende Auflage der heutigen Nachdrucke von Tasso ist, aber in […]

FAZ- & WELT-Feuilleton (et alia)

Dienstag, November 6th, 2007

Dagegen ist eine Nachmittags-Talkshow geistreich und RTL2 Bildungsfernsehen.

Teutscher Humor

Dienstag, November 6th, 2007

So begründete die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung die Vergabe des Georg-Büchner-Preises 2007 an den bekennenden Reaktionär Martin Mosebach: Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung verleiht den Georg-Büchner-Preis 2007 Martin Mosebach, dem Erzähler von weltweitem Horizont, der die klassischen und die modernen Traditionen des Romans zu einer kraftvollen neuen Synthese geführt hat, und […]