Archive for the 'Raetsel des Alltags' Category

Falsche Herleitung

Donnerstag, August 2nd, 2018

Wenn ich mir so die Listen der Abelpreis- oder Fields-Medaille-Preisträger anschaue, könnte ich zu dem Schluß kommen, daß Frauen keine Ahnung von Mathematik haben. Haben sie aber. Oder sich nicht mit ihr beschäftigen. Tun sie aber. Wo steckt der Fehler?

Ambiguitätstoleranzübungen

Montag, Juli 30th, 2018

Respekt vor den Contentmanager*innen beim Tagespiegel Warum habe ich eigentlich in diesem Blog noch nicht über die guten Bücher “Das Pragmatismus-Prinzip” von Dirk von Gehlen und “Die Vereindeutigung der Welt. Über den Verlust an Mehrdeutigkeit und Vielfalt” von Thomas Bauer geschrieben? Für mich wird dort auch sehr schön analysiert, warum in unserer Gesellschaft zunehmend aggressiver, […]

Das K-Wort

Samstag, Juli 28th, 2018

“Also, ich seh hier kein’ Klimadings” So lange ich noch solche oder solche Beiträge (das Foto haben die beim SPIEGEL bestimmt mit Bedacht gewählt) lesen kann, nehme ich das Wort, das mit “K” anfängt und mit “limawandel” aufhört, weder ernst noch in den Mund.

Brutalstmögliche Kulturaufklärung

Dienstag, Juli 17th, 2018

Auch für diese Kulturinteressierten ist Oper manchmal eine Tür mit drei Schlössern! Reinhard J. Brembeck stellt in der SZ eine knallharte Frage: “Aber sollte Oper nicht eigentlich mehr sein als ein Luxusprodukt?”. Wer die Antwort wissen möchte (ich komm’ nicht drauf, ich komm’ nicht drauf), darf seinen oder ihren Wissendurst nach Überwindung der Bezahl-Mauer stillen.

Geschichtsprofis beim Deutschlandfunk

Montag, Oktober 30th, 2017

Interessant, was ich eben durch den “Kultur heute”-Beitrag “Ein ICE namens Anne Frank – richtiges Signal oder Pietätlosigkeit?” im Deutschlandfunk erfuhr: “… wäre da nicht auch der Name der niederländischen Jüdin Anne Frank im Gespräch” (Anmod des Beitrags bei 0:35) Hey, warte mal: Anne Frank? Das war doch dieses Mädchen, das in Amsterdam gewohnt hat. […]

Männerwelt

Dienstag, August 26th, 2014

Jenseits der Quotenfrage stellt sich mir beim Blick auf das Cover der im Herbst erscheinenden ZIG die Frage, warum beim Thema “Kleine Formlosigkeiten”, zu dem Krethi & Plethi etwas schreiben könnten, eine derart männerlastige Auswahl zustande kommt. Old Boys Network rules.

Ein Köln. Ein Radio. Ein …

Mittwoch, Oktober 17th, 2012

Kürzlich sah ich eine Werbetafel von Radio Köln. Was dieses kleine, offensichtlich nachträglich angebrachte Quadrat bedeuten soll, habe ich aber nicht so recht verstanden. … möchte “Ein Hörer” kaufen und auflösen.

Funktionaler Analphabetismus

Sonntag, September 30th, 2012

Nee, is klaa, kein Thema … Fällt wahrscheinlich in die Kategorie “funktionale Schwächen des Alltags”.

Ein völlig irrelevanter Gedanke zur “Diskussion über Beschneidung”

Donnerstag, August 23rd, 2012

Einen Moment lang hatte ich eine ganz merkwürdige Bild-Erinnerung. An diese “Bilder”(komm, sag schon Hetzzeichnungen …), in denen sich Männer an kleinenunschuldigenKindern(TM) vergriffen. Wenn sie sie nicht gleich fraßen oder wenigstens ihr Blut soffen. Wogegen natürlich die aufrechte Christenheit aber so was von angehen mußte. Aber dies ist natürlich ein völlig irrelevanter Gedanke. Wie kam […]

Zufall?

Mittwoch, August 3rd, 2011

In seiner FAS-Kolumne “Wie war Dein Tag, Schatz?” beschrieb Georg M. Oswald am 29.07.2011 unter dem Titel “Professionals unter sich” folgende Szene, in der sich vier Männer unterhalten: “Als man sich herzlich lachend gerade einig geworden war, dass das Wochenende bei ihrer beruflichen Belastung allenfalls aus dem Sonntagnachmittag bestehe, ging es, originell genug, schließlich um […]